Kirchenvorstandswahlen 2018

"Im Schiff, das sich Gemeinde nennt, fragt man sich hin und her: wie finden wir den rechten Kurs zur Fahrt im weiten Meer?“

Am 21. Oktober 2018 soll der Teil der Mannschaft gewählt werden, der mithilft, das Schiff zu steuern – der Kirchenvorstand. Beides, zu wählen und zu kandidieren, gehört zu den wichtigen Aufgaben der Gemeindeglieder. Es ist Ihr Beitrag zum erfolgreichen Gelingen dieser Fahrt durch das Meer der Zeit. Wir suchen engagierte, phantasievolle und einsatzbereite Kandidatinnen und Kandidaten. 

Dass weitere Steuerleute gefunden werden, damit die Fahrt weitergehen kann und es gelingt, unsere Magdalenenkirche als eine einladende und lebendige Gemeinschaft zu gestalten, das wünschen wir uns für unsere Gemeinde!

10 von unseren 11 Kandidaten zum Kirchenvorstand

Kandidaten 2018

 

Wie wird gewählt?

Wie bisher ist die Wahl am Wahltag an der Urne möglich. Neu ist, dass alle Wahlberechtigten ihre Wahlunterlagen bis Ende September 2018 in einem Brief per Post bekommen. Dieser Brief enthält den Wahlausweis, den Stimmzettel sowie je einen Wahl- und einen Rücksendeumschlag für eine mögliche Briefwahl.

Wer darf eigentlich wählen?

Jedes Gemeindeglied ab 14 Jahren,m wenn er/sie konfirmiert ist. Sonst ab 16 Jahren. Das Wahlalter ist auf ^14 fstglegt, weil unsere Jugendlichen mit der Konfirmation alle Rechte und Pflichten bekommen. Und zu den Rechten gehört eben auch das demokratische Recht zu wählen. Wählbar ist man ab 18 Jahren, eine Berufung ist bereits ab 16 Jahren möglich.

Was macht ein Kirchenvorstand?

Jedes Mitglied des Kirchenvorstands hat die Verantwortung für die Aufgaben und Aktivitäten in der Gemeinde in geistlicher und rechtlicher Hinsicht und trifft verbindliche Entscheidungen. Das reicht vom Gottesdienstangebot über die Sorge für Menschen bis zu Personalfragen und die Finanzierung von Baumaßnahmen. Er oder sie nimmt an der monatlichen Sitzung teil und wirkt je nach verfügbarer Zeit und Kraft in den Wochen dazwischen in selbstgewählten Bereichen mit. Ob Finanz- oder Bauausschuss, Jugendarbeit oder Kita, Diakonie, Bildungs- oder Öffentlichkeitsarbeit, Mission, Kontakte zu Gruppen und Projekten in der Gemeinde – die Möglichkeiten zur konkreten Mitarbeit sind vielfältig.
Die Menschen im Kirchenvorstand sind in den Gottesdiensten beteiligt, halten ökumenische Kontakte und Verbindungen zu den politischen Gemeinden und zu Vereinen. Sie repräsentieren die Gemeinde auch nach außen bei Veranstaltungen, Einführungen, Einweihungen oder Konfirmationen.

Interessante Link zur KV Wahl

Am 21. Oktober 2018 ist Kirchenvorstandswahl in allen evangelischen Gemeinden in Bayern. Auf der Seite http://www.ejb.de/wofuer-wir-stehen/jugendbeteiligung-kv-wahl-2018/ informiert die Evangelische Jugend Bayern über die Wahl aus ihrer Sicht und weist auf Material und Aktionen hin. Sie hat auch Videos zu KV-Wahl gemacht. Schauen Sie sich diese hier an!

https://www.kirchenvorstand-bayern.de/